Dagmar Ploderer

Mit Leib und Seele aus sich selbst herauskommen und in die Musik hineinkippen – hier beginnt für Dagmar Ploderer die Musik zu leben.

Als Kind sang sie bei Stadtfesten auf einer Bierkiste stehend unverblümt los und verblüffte damit das Publikum. Dieser Liebe zum Gesang kam sie an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien nach, wo sie Gesangspädagogik bei Martina Steffl-Holzbauer sowie Musikerziehung und Spanisch studierte. Mittlerweile unterrichtet sie am Stiftsgymnasium Melk und tritt solistisch sowie in diversen Ensembles auf.

Mit Vocafonia ist sie gemeinsam mit ihren Ensemblemitgliedern an einem Ort angekommen, an dem sie völlig befreit – fast wie auf der Bierkiste – singen und in den Flow kommen kann, der für sie die Musik ausmacht.